Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Wir gedenken gemeinsam

Gedenktag am 18. April

Viele Menschen leiden seit Ausbruch der Corona-Pandemie: Viele sind einsam. Viele bangen um ihre Lieben. Viele sind gestorben. Viele haben Angehörige oder Freunde verloren. Viele konnten keinen Abschied nehmen…

Eine schwierige Zeit, in der vieles ungewiss bleibt. Um ein Gefühl der Verbundenheit zu schaffen, wird am 18. April gemeinsam der Verstorbenen, deren Angehörigen und Freunde gedacht und ein Zeichen gesetzt, dass man Anteil nimmt am Leid aller.

Viele Aktionen sind deutschlandweit geplant und so auch in Aichtal. Die Flaggen vor dem Rathaus werden auf Halbmast gesetzt und um 13 Uhr werden die Kirchenglocken läuten. Wir laden Sie dazu ein, kurz innezuhalten und ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen. Die Kirchengemeinden Aichtals haben hierzu ein Gebet verfasst, das Sie gerne während des Glockengeläuts sprechen können.

Herr unser Gott,

in Jesus Christus erkennen wir deine Nähe und die Hoffnung, die du schenkst.
Sein Leben, Sterben und seine Auferstehung sind Zeichen deines Heils für uns.
So beten wir voll Vertrauen:

Für die Weltgemeinschaft, die das Corona-Virus zu gemeinsamem Handeln herausfordert.

Für alle, die miteinander beraten und folgenreiche Entscheidungen treffen

und für alle, die für Solidarität und Verständnis werben.

Für unsere Kinder und Jugendlichen,

für die alten und kranken Menschen,

für alle, die mit einem besonderen Risiko leben.

Für alle in Quarantäne und für die vielen Familien, die ihr Leben neu regeln müssen.

Für alle Menschen, die Angst haben.

Für die, die sie begleiten und beruhigen;

und für alle, die füreinander Sorge tragen.

Für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, die sich in der aktuellen Krise hilflos fühlen;

für alle, die nach schnellen Lösungen suchen, um die Arbeitsplätze zu sichern.

Für alle Frauen und Männer, die um ihren Arbeitsplatz bangen.

Für die vielen Menschen auf der Welt, die auch noch andere Sorgen und Lebensnöte haben.

Für die Menschen an Europas Außengrenzen, für alle ohne Heimat und Sicherheit.

Für alle Kinder, die Opfer von Krieg, Gewalt und Terror werden;

für die, die allein und einsam sind.

Für alle, mit denen niemand solidarisch ist.

Christus, unser Herr: ermutige und stärke uns.

So können wir in deinem Geist wachsen.

Dafür danken wir dir heute und alle Tage unseres Lebens. Amen

nach einem Gebet aus dem Bistum Trier
Herr unser Gott,

in Jesus Christus erkennen wir deine Nähe und die Hoffnung, die du schenkst.
Sein Leben, Sterben und seine Auferstehung sind Zeichen deines Heils für uns.
So beten wir voll Vertrauen:

Für die Weltgemeinschaft, die das Corona-Virus zu gemeinsamem Handeln herausfordert.

Für alle, die miteinander beraten und folgenreiche Entscheidungen treffen

und für alle, die für Solidarität und Verständnis werben.

Für unsere Kinder und Jugendlichen,

für die alten und kranken Menschen,

für alle, die mit einem besonderen Risiko leben.

Für alle in Quarantäne und für die vielen Familien, die ihr Leben neu regeln müssen.

Für alle Menschen, die Angst haben.

Für die, die sie begleiten und beruhigen;

und für alle, die füreinander Sorge tragen.

Für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, die sich in der aktuellen Krise hilflos fühlen;

für alle, die nach schnellen Lösungen suchen, um die Arbeitsplätze zu sichern.

Für alle Frauen und Männer, die um ihren Arbeitsplatz bangen.

Für die vielen Menschen auf der Welt, die auch noch andere Sorgen und Lebensnöte haben.

Für die Menschen an Europas Außengrenzen, für alle ohne Heimat und Sicherheit.

Für alle Kinder, die Opfer von Krieg, Gewalt und Terror werden;

für die, die allein und einsam sind.

Für alle, mit denen niemand solidarisch ist.

Christus, unser Herr: ermutige und stärke uns.

So können wir in deinem Geist wachsen.

Dafür danken wir dir heute und alle Tage unseres Lebens. Amen

nach einem Gebet aus dem Bistum Trier

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE