Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Notbetreuung (16.02.2021)

Liebe Eltern,
 
ab 22. Februar sollen alle Kindertageseinrichtungen und Tagespflegeeltern im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen öffnen. Laut Frau Dr. Eisemann soll dies unter den gleichen Bedingungen wie vor dem Lockdown sein. Die Schutz- und Orientierungshinweise sollen überarbeitet werden und diese Woche veröffentlicht werden.
Sobald uns diese vorliegen können wir Ihnen die konkrete Umsetzung mitteilen. Ihre Kindertageseinrichtung bzw. Tagespflegeperson wird Sie im Laufe der Woche auf den bekannten Wegen informieren.
Für Grundschüler wird es Wechselunterricht ab 22. Februar 2021 geben. Die genaue Umsetzung und Einteilung der Kinder entnehmen Sie bitte dem Informationsbriefe Ihrer Grundschule.

Liebe Eltern,
in meinem Schreiben vom 26.01.2021 habe ich Sie darüber informiert, dass wir die
Elternbeiträge im Februar aussetzen werden und über einen Verzicht in der nächsten
Gemeinderatssitzung beraten werden.


Erfreulicherweise kann ich Ihnen mitteilen, dass wir die Elternbeiträge nicht nur
aussetzen, sondern auch erlassen werden.

Dies bedeutet konkret:

  1. Auf den Einzug der regulären Gebühren und Entgelte für die Benutzung der Kindertageseinrichtungen sowie der Kernzeit-, Nachmittags- und Ganztagesbetreuungen für den Monat Februar wird verzichtet.
  2. Die angefallenen Gebühren und Entgelte für die Monate Januar und Februar werden, mit Ausnahme der Gebühren und Entgelte für die Notbetreuungen, erlassen.
  3. Die Notbetreuung wird tageweise abgerechnet

Kinder U 3

Anzahl der Kinder in der Familie Corona VÖ 30 Corona VÖ 35 Corona GT 45 Corona GT 50

1

17,25 €

20,15 €

25,90 €

28,75 €

2

12,80 €

15,00 €

19,25 €

21,35 €

3

8,70 €

10,20 €

13,05 €

14,50 €

4

3,45 €

4,00 €

5,15 €

5,75 €

Kinder Ü 3

Anzahl der Kinder in der Familie Corona VÖ 30 Corona VÖ 35 Corona GT 45 Corona GT 50

1

7,35 €

8,55 €

13,25 €

14,70 €

2

5,60 €

6,55 €

10,10 €

11,20 €

3

3,75 €

4,40 €

6,75 €

7,45 €

4

1,25 €

1,45 €

2,20 €

2,45 €

Grundschulkinder

7 -14 Uhr 2,50 €
8 - 14 Uhr 1,25 €
7 - 17 Uhr 3,75 €
8 - 17 Uhr 2,50 €

Mit besten Grüßen

Ihr
Sebastian Kurz
Bürgermeister

Liebe Eltern,
aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung, können nur wenige Familien das Angebot der städtischen Betreuungseinrichtungen in Anspruch nehmen. Die eingerichtete Notbetreuung kann nur von wenigen Familien genutzt werden. Darüber hinaus gibt es den klaren politischen Appell, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht. Aus diesem Grund sollten jedoch gerade denjenigen, die diesen Appell beherzigen, die Betreuungsgebühren erlassen werden.
Als Bürgermeister habe ich heute folgende Eilentscheidung getroffen:

  • Die Betreuungsgebühren werden für den Februar 2021 ausgesetzt und nicht eingezogen. Über einen endgültigen Verzicht der Gebühren werden wir im Gemeinderat beraten. Bis dahin haben wir auch hoffentlich eine positive Rückmeldung über finanzielle Unterstützung vom Land vorliegen.
  •  Die Betreuungsgebühren für die Notbetreuung für Februar werden rückwirkend eingezogen.
  •  Der Einzug der Gebühren für Mittagessen wird im Februar 2021 für alle Familie ausgesetzt.
  • Die Kosten für Mittagessen von Kindern in der Notbetreuung im Februar wird rückwirkend eingezogen (aber erst, wenn die Einrichtungen wieder im Regelbetrieb sind)
  • Die im Januar bereits eingezogenen Gebühren für Mittagessen, werden den Eltern verrechnet, die kein Essen in Anspruch nehmen konnten.
  • Über die bereits eingezogenen Betreuungsgebühren für den Monat Januar werden wir ebenfalls im Gemeinderat beraten.

Ich hoffe, dass wir Sie in dieser schwierigen Situation mit den oben genannten Maßnahmen ein Stück weit entlasten können.

Bei Fragen stehen Ihnen meine Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und ich Ihnen selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Kurz
Bürgermeister

Update: 14. Januar 2021
 
Wie Herr Ministerpräsident Kretschmann und Frau Kultusministerin Eisenmann in der heutigen Pressekonferenz mitteilten, gibt es keine weitere Öffnung im Bereich der Kindertageseinrichtungen und Schulen. Die bisherigen Regelungsinhalte sind unverändert (Anmeldungen zur Notbetreuung bleiben bestehen, Neuanmeldungen sind möglich im Bedarfsfall).
Auch wenn sich bereits abzeichnet, dass die Maßnahmen des Lockdowns fortgeführt und in bestimmten Bereichen ggf. noch verschärft werden müssen, teilt das Land mit, dass zum jetzigen Stand die Kitas und Grundschulen ab Anfang Februar wieder geöffnet werden sollen.

Baden-Württemberg lässt Grundschulen und Kitas weiterhin geschlossen (14.01.2021)
In Baden-Württemberg bleiben die Grundschulen und Kitas vorerst geschlossen. Darauf verständigten sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Susanne Eisenmann (14.01.2021).
Für den Zeitraum der Schließung von Kindertageseinrichtungen stellt sich die Frage, wie mit den Elternbeiträgen zu verfahren ist. In diesem Zusammenhang zeigt sich, dass die Eltern eine Erstattung der Elternbeiträge für nicht genutzte Zeiten fordern. Dies kann Bürgermeister Sebastian Kurz als Familienvater durchaus nachvollziehen. Diese Erwartungshaltung orientiert sich am Verfahren im Frühjahr 2020, als die Elternbeiträge, unter anderem finanziert durch Landesmittel, erstattet wurden. Die Kommunalen Landesverbände haben sich deshalb mit der Bitte um Unterstützung an das Finanzministerium gewandt, eine Antwort steht noch aus. Eine Zusage des Landes, analog zum Frühjahr Elternbeiträge zu erstatten, liegt zum jetzigen Zeitpunkt somit noch nicht vor. In der Konsequenz bedeutet dies, dass Zusagen an Eltern zum jetzigen Zeitpunkt keine Refinanzierung gegenübersteht, was die Stadt Aichtal vor erhebliche finanzielle Probleme stellen würde. Deshalb werden wir zunächst die Ergebnisse auf Landesebene abwarten und im Falle einer Bereitschaft des Landes zur Kostenübernahme, die Beiträge ggf. im Nachgang ausgleichen. Wir würden es begrüßen, wenn die Landesregierung zeitnah ein entsprechendes Signal an die Träger wie auch die Eltern senden würde.
Ich bitte um Verständnis, dass wir die Gebühren für Januar derzeit nicht erstatten können. Sobald uns neue Erkenntnisse der Landesregierung vorliegen, werden wir Sie informieren. Bürgermeister Kurz setzt sich dafür ein, dass das Land für die Elternbeiträge für die Zeit der Schließung aufkommt.

Stand: 08.01.2021

Liebe Eltern,
 
wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr 2021! Vor allem wünschen wir Ihnen Gesundheit, Kraft und Gelassenheit.
Beim Spitzengespräch mit Kanzlerin Angela Merkel und den 16 Ministerpräsidenten am 05. Januar wurde die Verlängerung des Lockdowns beschlossen. Kitas und Schulen bleiben geschlossen. Wir bieten weiterhin Notbetreuung an. Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für HomeOffice-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung. Ihren Bedarf an der Notbetreuung melden Sie bitte mit unserem Anmeldeformular (siehe unten) per Mail an die Stadtverwaltung Aichtal (marlen.heckmann@aichtal.de), bis spätestens Donnerstag 18:00 Uhr. Sollte sich Ihre Situation ändern, können Sie Ihren Bedarf auch zu einem späteren Zeitpunkt melden.
Zum jetzigen Stand benötigen wir keine Arbeitgeberbescheinigung. Auch eine erneute Gesundheitsbestätigung wird nicht mehr benötigt.
Wir freuen uns den Kindern in der Notbetreuung ab Montag (11.01.2021) im Kinderhaus Im Weckholder, in der Kindertageseinrichtung In der Au, in der Kindertageseinrichtung Rudolfshöhe, der Kindertageseinrichtung Pavillon und den Kindern in der Weiherbachschule ein warmes Mittagessen bieten können.
 
Wir möchten uns herzlich bei Ihnen bedanken für das entgegengebrachte Vertrauen und das wertschätzende Miteinander.
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
 
 
Mit freundlichen Grüßen

Marlen Heckmann

Informationen für die Weiherbachschüler:

Informationen für Eltern von Schüler*innen der Grundschule Aich

Informationen für Eltern von Schüler*innen der Grundschule Neuenhaus

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE