Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Coronavirus

Auf dieser Seite versuchen wir einen möglichst aktuellen Überblick über die Lage in Aichtal und weiterleitende Informationen zum Coronavirus zu geben.

Informationen zu Corona in Aichtal

Aktuelle Fallzahlen (27.05.2020)

Die Meldung des Gesundheitsamtes an das Ordnungsamt zu infizierten Personen in Aichtal beläuft sich auf:

27 Personen davon genesen 25 Personen

Rathaus geschlossen (27.05.2020)

Ab dem 2. Juni wird das Rathaus voraussichtlich wieder öffnen. Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin eine Terminvereinbarung erwünscht bzw. im Einwohnermelde-, Standes- und Gewerbeamt verpflichtend ist. Die Eingangstür wird geschlossen bleiben, um den Besucherstrom regeln zu können. Die Klingeln befinden sich am Eingang rechts. Sie können direkt im jeweiligen Amt klingeln. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und desinfizieren Sie sich die Hände im Eingangsbereich. Desinfektionsmittel ist vorhanden.

Bis zum 2. Juni können Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihrem Anliegen an die betreffenden Mitarbeiter/innen oder unsere Zentrale (07127/5803-0) wenden. Eine Auflistung der Mitarbeier und Mitarbeiterinnen finden Sie hier.

Ist ein persönliches Erscheinen erforderlich, wird ein Termin vereinbart. Wir bitten um Verständnis, dass dieser Termin nur mit dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes wahrgenommen werden kann. Bürgerinnen und Bürger ohne Mundschutz können auf Grund der Ansteckungsgefahr nicht bedientwerden.

Unsere Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag     von   8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstagnachmittag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Sitzungen der Gremien während Corona (14.05.2020)

Abstand halten bleibt das Gebot der Stunde. Deshalb zieht der Gemeinderat bis voraussichtlich Ende des Jahres zu seinen Sitzungen vom Sitzungssaal im Rathaus in die Festhalle in Aich, damit die Sitzungen unter strengsten Abstands- und Hygienemaßnahmen abgehalten werden können. Für Interessierte stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Die Zuschauer sollten ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz tragen. Desinfektionsmöglichkeiten werden durch die Stadt vor Ort gestellt.
Die Sitzung des Gemeinderates und anderer Gremien war und ist Dreh- und Angelpunkt für Entscheidungen in der Kommune. Diese Handlungsfähigkeit der Gemeindeorgane ist gerade auch in Krisenzeiten sicherzustellen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Gesetzlich sind bisher noch öffentliche Sitzungen vorgeschrieben, weshalb auch weiterhin zu den Sitzungen eingeladen werden wird. Die nächste Sitzung des Gemeinderates wird am 27. Mai stattfinden.

Information für Eltern (28.05.2020)

Info zu den Gebühren:

Ob die Gebühren erlassen werden können und in welcher Höhe die Notbetreuung sowie die tageweise Betreuung abgerechnet wird, kann die Stadtverwaltung nicht alleine entscheiden. Darüber muss der Gemeinderat abstimmen. In der nächsten Sitzung (24.06.2020) soll vorraussichtlich darüber entschieden werden.

 

Brief vom Bürgermeister (22.05.2020):

Liebe Eltern,

ab Montag, den 25. Mai, werden in unseren Kindertageseinrichtungen wieder mehr Kinder betreut werden können, allerdings ist dies durch die Verordnung des Landes auf bis zu 50% der regulären Belegungsstärke inklusive Notbetreuung beschränkt.

Unser höchstes Ziel in diesem Bereich ist die Gesundheit der Kinder, Eltern und des pädagogischen Fachpersonals. Dabei soll im Falle einer möglichen Infektion möglichst nur ein kleiner Personenkreis betroffen sein. Deshalb haben wir ein Konzept mit unterschiedlich rollierenden Gruppen erarbeitet, bei dem wenig direkte Kontakte entstehen. Dieses Konzept ist auf jede Einrichtung angepasst. Die Notbetreuung mit besonderen Voraussetzungen läuft parallel weiter. Der Antrag hierfür wird über das Rathaus gestellt. Sie finden das Formular auf unserer Homepage.

Für die Monate April und Mai wurden die Gebühren und Elternbeiträge vorläufig ausgesetzt. Ob diese endgültig erlassen werden, wird der Gemeinderat der Stadt Aichtal in den nächsten Wochen entscheiden. Ausgenommen hiervon waren und sind die Gebühren für die Notbetreuung. Sobald entschieden wurde, in welcher Höhe Gebühren für die Notbetreuung und nun auch für die Betreuung ab Montag abgerechnet werden, geben wir Ihnen dies schnellstmöglich bekannt.

Der Betrieb ab Montag wird sich - bedingt durch die außergewöhnlichen Bedingungen und die strengen Auflagen zur Hygiene - wesentlich von dem Betrieb unterscheiden, den Ihre Kinder bisher gewohnt waren. Auch das pädagogische Personal muss sich erst in die neue Situation einfinden. Bitte halten Sie sich an die jeweils für die Einrichtung gültigen Regeln und unterstützen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei dieser für alle Beteiligten schwierigen Umsetzung. Gemeinsam können wir damit Ihren Kindern wieder ein Stückchen Normalität zurückgeben. Wir freuen uns darauf!

Wir wünschen Ihren Kindern einen guten Start zurück in ihren Einrichtungen und ein schönes Wiedersehen!

Ihr Bürgermeister Lorenz Kruß

___________________________________________________

Brief der pädagogischen Fachberatung (19.05.2020)

Liebe Eltern,

am vergangenen Samstag wurde die neue und mit Spannung erwartete Corona-Verordnung notverkündet. Darin sind Regelungen zur angekündigten schrittweisen Öffnung der Kinder-tagesstätten enthalten. Seit Anfang dieser Woche liegen uns nun auch nähere Hinweise zu deren Umsetzung vor. Heute fanden weitere Besprechungen mit den Leitungskräften unserer Einrichtungen zur Ausgestaltung der Verordnung vor Ort statt. Der „eingeschränkte Regelbetrieb“, wie es jetzt genannt wird, ist aber weiterhin als erweiterte Notbetreuung und nicht als Regelbetrieb zu sehen. Wir dürfen daher insgesamt (Notbetreuung und eine weitere Öffnung), sofern personell, räumlich und hygienisch mit Auflagen leistbar, bis zu 50% der laut Betriebserlaubnis genehmigten Plätze belegen.

Wir möchten ab Montag, den 25. Mai, mit einer Öffnung  im eingeschränkten Regelbetrieb für alle Familien tageweise und mit verkürzten Betreuungszeiten starten. Wir bitten bereits jetzt um Verständnis dafür, dass dieses Angebot unter Vorbehalt steht und sich auch kurzfristig verändern kann (beispielsweise bei Änderung der Infektionslage, der personellen Kapazitäten o.ä.). Falls Sie jetzt schon sagen können, dass Sie vorerst auf KEINEN Fall Bedarf an einer Betreuung haben, möchten wir Sie bitten, Ihrer Einrichtung kurz per Mail oder Telefon bis morgen (Mittwoch 20.05.2020) 11 Uhr,  Bescheid zu geben.

Ihre Einrichtung wird sich bis spätestens Freitag, den  22. Mai, bei Ihnen melden, um Ihnen weitere Informationen zur Gruppeneinteilung und den Hygienemaßnahmen zukommen zu lassen.

Benötigen Sie aufgrund eines systemrelevanten und/oder präsenzpflichtigen Arbeitsplatzes einen Platz in der erweiterten Notbetreuung, so melden Sie diesen Bedarf bitte bei der Stadtverwaltung Aichtal an. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass eine Mischung der Kinder in der erweiterten Notbetreuung und den Kindern, die tageweise kommen, leider nicht stattfinden darf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Durchhaltevermögen! Wir wissen, dass das eine für Sie alle schwere und auch ungewisse Zeit ist!

Mit freundlichen Grüßen

 

Marlen Heckmann

-------------

Weitere Informationen:

  • Elternbeiträge: Auch für den Monat Mai werden die Elternbeiträge und Gebühren ausgesetzt, d.h. also vorerst nicht eingezogen. Dies immer unter dem Vorbehalt, dass das Land Baden-Württemberg die ausgefallenen Elternbeiträge und Gebühren ersetzt.
  • Die Notbetreuung ist kostenpflichtig. Über die Höhe des Kostenbeitrages wird zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Informationen für Brautpaare (04.05.2020)

Sehr geehrte Aichtaler Brautpaare,

die aktuelle Corona-Situation zwingt leider nun auch das Standesamt dazu, Maßnahmen zu ergreifen.

Stand heute (04.05.2020) können die geplanten Trauungen stattfinden. Allerdings dürfen daran bis auf weiteres insgesamt 8 Personen inkl. Brautpaar und Trauzeugen an der Trauung teilnehmen. Für die Sicherheit aller sind die Gäste verpflichtet einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und diesen selbst mitzubringen. Desinfektionsmittel für die Hände steht zur Verfügung.

Da jeden Tag mit neuen Veränderungen zu rechnen ist, können wir aktuell nicht einschätzen, wie lange diese Maßnahme notwendig ist. Falls auch Ihre Trauung betroffen ist, werden wir uns baldmöglichst bei Ihnen melden.

Wir bitten um Verständnis.

-Standesamt-

Eingeschränkter Bestattungsbetrieb auf Friedhöfen (11.05.2020)

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus gilt nach Rücksprache mit den Kirchengemeinden und Bestattern ab sofort bis auf weiteres folgende Regelung für Friedhöfe in Aichtal:

  • Unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln finden Beisetzungen nur im Freien mit maximal 50 teilnehmenden Personen statt. Der oder die Geistliche bzw. Trauerredner oder Trauerrednerin ist auf den teilnehmenden Personenkreis nicht anzurechnen. Bestatter und weitere Helfer sind ebenso nicht anzurechnen, wenn sie mit der Trauergemeinde nicht in Kontakt stehen.
  • Es finden keine Trauerfeiern in den Aussegnungshallen statt. Trauerfeiern vor den Aussegnungshallen sind möglich, können aber auch gleich direkt am Grab stattfinden.
  • Der Sarg steht auch weiterhin von Beginn an am Grab. Für Urnen gilt diese Bestimmung nicht.
  • Beim Gang zum Grab sowie bei der (Fortsetzung der) Feier am Grab sind die geltenden Abstandsbestimmungen einzuhalten.
  • Ein Mindestabstand von mindestens 1,50 m zum Nachbarn ist einzuhalten. Ausgenommen sind Personen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.
  • Aufbahrungen finden derzeit nicht statt.
  • Es dürfen keine Erdwurfschalen an der Grabstätte bereitgestellt werden.

Sie brauchen Hilfe?

Informationen vom Landkreis ES

Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen und für Abweichungen von bestimmten Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes aus Anlass der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) Stand: 17.03.2020

Informationen von Land und Bund

Fahrplan zur schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen (06.05.2020)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)

Die aktuellen Änderungen zur Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) finden Sie hier.

Den Bußgeldkatalog finden Sie hier.

Informationen für den Einzelhandel und Gewerbetreibende (03.05.2020)

Mehr Infos und Hotlines

Hotlines

  • Landratsamt  0711 3902-41966 (Informationen zum Corona-Abstrichzentren (CAZ))
  • Landesgesundheitsamt: 0711 904-39555 (werktags 9 -16 Uhr)
  • Bundesministerium für Gesundheit 030 346-465-100
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland 0800 011 77 22

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE