Seite drucken
Stadt Aichtal

Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten

Ziel ist es, lebendige Quartiere zu gestalten –Stadteile und die einzelnen Nachbarschaften, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen. Bei der Quartiersentwicklung geht es dabei nicht darum abstrakt zu diskutieren, sondern mit konkretem Bezug zum Lebensumfeld Lösungen zu entwickeln. Wie können Quartiere gestaltet werden, in welchen im Alter ohne Barrieren gelebt werden kann, in welchen die notwendigen Unterstützungen zur Verfügung stehen? Wie kann ein aktives Leben gestaltet werden und welche Angebote und Austauschmöglichkeiten sollen ausgestaltet werden?  Wie können Begegnungsorte für alle Generationen und ein wertschätzendes, von bürgerschaftlichem Engagement getragenes Umfeld geschaffen werden?

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sollen die passenden Antworten auf diese Fragen gefunden werden – ein aktives Gemeinwesen miteinander gestalten.

Rückblick Quartier 2020

2017 haben sich 9 Kommunen gemeinsam mit dem Landkreis Esslingen auf den Weg gemacht und sich bei Quartier 2020 beworben, weiß Franziska Hezinger vom Landratsamt Esslingen zu berichten. „Die Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ des Ministeriums für Soziales und Integration unterstützt Städte, Gemeinden, Landkreise und zivilgesellschaftliche Akteure bei der alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung. Ziel ist es, lebendige Quartiere zu gestalten – also Nachbarschaften, Stadtteile oder Dörfer, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.“ (Zitat von www.quartier2020-bw.de)

Aus den erhaltenen 100.000 € wurden nun folgende Bausteine finanziert: Qualifizierung, Sozialraumanalysen, Beteiligung und Monitoring.

Was Quartier genau bedeutet erklärte Mehnert und zitierte dabei das Ministerium für Soziales und Integration: „Quartiere sind lebendige soziale Räume, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen.“

Dabei gäbe es vier Säulen: Sozialräumlich (Stadt als gemeinsamer Lebensraum, mit dem sich alle identifizieren können), integriert (ganzheitlicher Blick auf die Lebensumstände und alle Handlungsfelder), vernetzt (Kooperationen und Zusammenarbeit mit allen Akteuren) und partizipativ (Beteiligung und Engagement).

Download:

http://www.aichtal.de//unsere-stadt/stadtentwicklung/quartier-2030