Aktuelles: Stadt Aichtal

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Aichtal hat eine neue Hausärztin gefunden

Artikel vom 01.08.2022

Wenn heute ein Hausarzt in den Ruhestand geht, findet sich oft kein Nachfolger für die Praxis mehr. Vor allem im ländlichen Raum wird das immer mehr zum Problem. In Aichtal  ist es jetzt aber gelungen – Dank eines Förderprogramms.

Im Stadtteil Grötzingen ist seit Februar eine Hausarztpraxis geschlossen. Nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens verschwand der Arzt spurlos. Eine in der Praxis beschäftigte Internistin hat bereits vor über einem Jahr aufgehört – ohne Nachfolge.  Dadurch ist der ärztliche Versorgungsgrad in Aichtal innerhalb nur eines Jahres von  96 % auf  66 % gesunken (vgl. Mittelbereich Nürtingen 94 %). Seither stehen 1.300 Patienten ohne Patientenakten und ärztliche Versorgung da. Auch für das neu erbaute Ärztehaus war es zuvor nicht gelungen, einen Mediziner nach Aichtal zu locken. Bürgermeister Sebastian Kurz, der selbst viele Jahre in der Notfallmedizin tätig war, warnte damals vor einer medizinischen Unterversorgung und rief den Gemeinderat zu einer Sondersitzung ein. Daraufhin haben die Aichtaler Stadträte ein kommunales Förderprogramm auf den Weg gebracht.

Zentrales Ziel der Stadt Aichtal ist es, allen 10 000 Einwohnern eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung zu gewährleisten. Durch das städtische Förderprogramm wird die Übernahme einer Praxis eines ausgeschiedenen oder ausscheidenden Arztes oder die Einrichtung einer Zweigpraxis mit 50.000 Euro unterstützt. Nur vier Monate später kommt die Erfolgsmeldung: „habemus medicum – wir haben eine Ärztin“, verkündet Bürgermeister Sebastian Kurz. Erste Details gibt der Aichtaler Schultes auch schon bekannt: „Frau Dr. Engelmann ist eine sehr qualifizierte Hausärztin, Internistin und Diabetologin“. Bisher arbeitet die Medizinerin in einer hausärztlichen Praxis auf den Fildern.

 

Praxis öffnet am 1. Oktober 2022

Am 1. Oktober 2022 wird sich Frau Dr. Engelmann in Aichtal niederlassen und ihre eigene Hausarztpraxis im Stadtteil Grötzingen, in der ehemaligen Praxis Dr. Yavuz, eröffnen. Aus Sicht der Stadtverwaltung wir sich dadurch die ärztliche Versorgung in Aichtal deutlich verbessern. Zwar gebe es in Aichtal in jedem Stadtteil eine Arztpraxis - dass zwei Ärzte jedoch über viele Monate gefehlt haben, sei aber deutlich spürbar gewesen, sagt Bürgermeister Sebastian Kurz. Durch die neue Ärztin steigt der Versorgungsgrad in Aichtal auf 82,4 %. Auf den Lorbeeeren ausruhen möchte man sich im Aichtaler Rathaus aber nicht:. „Wir haben im Gemeinderat beschlossen, das Förderprogramm aufrechtzuhalten, solange der Versorgungsgrad unter 90 Prozent liegt“ sagt Kurz und blickt mit Sorge auf die Altersstruktur der Ärzteschaft, denn ein Drittel der Mediziner in Aichtal sei über 60 Jahre alt. Mit dem Förderprogramm möchte man weiterhin attraktive Rahmenbedingungen für Nachwuchsmediziner schaffen.

 

Förderrichtlinie der Stadt Aichtal für Ärztinnen und Ärzte (PDF-Datei)