Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Rucksackbibliothek macht Ferien

Abwechslungsreiche Kindergartentage erlebten die Mädchen und Jungs der drei Gruppen der Sprach- und Wahrnehmungsförderung Aichtal kürzlich in der Stadtbücherei Aichtal. Gemeinsam mit den Erzieherinnen Silke Speidel und Inge Keuerleber besuchte die Gruppe aus Grötzingen als erste die Bücherei, an den beiden darauffolgenden Tagen die Kinder aus Aich und Neuenhaus. Anlass war die Rucksackbibliothek, ein Projekt, das die Sprachförderung Aichtal zusammen mit der Stadtbücherei durchführt, um die Kinder spielerisch an Bücher heranzuführen. Bei den regelmäßigen Besuchen der Sprachförderungsgruppen in der Bücherei werden die Kleinen spielerisch an Bücher herangeführt, damit sie früh die Lust am Lesen entwickeln. Es ist ausreichend Zeit, die Bücherei zu erkunden, in den Bilderbuchträgern zu stöbern, Bücher anzuschauen und neugierig auf Geschichten zu werden. Findet die Berührung mit Literatur erst in der Schule statt, ist bereits Druck dahinter und die Kinder verlieren schnell das Interesse. Aus diesem Grund wurde 2015 das Projekt Rucksackbibliothek ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Kindern den Weg zu Büchern zu ebnen und eine Brücke zur Bücherei zu schlagen. Dazu wandert der Rucksack mit „Finki“, dem Maskottchen der Sprachförderung, jede Woche zu einem anderen Kind. Mit dabei drei Bücher, die die Kinder dann zu Hause in Ruhe alleine oder mit den Eltern anschauen, lesen und erfahren können. Anschließend berichten sie dann in der Sprachförderungsgruppe, wie es ihnen gefallen hat. Dabei erweitern sie ihren Wortschatz, verbessern ihre Erzählkompetenz, schulen ihre Konzentration und erleben das Miteinander. Ganz nebenbei verbringen Eltern und Kinder bewusst gemeinsame Zeit. Der Inhalt des Rucksacks wird alle vier Wochen ausgetauscht. Vor den Sommerferien werden die Rucksäcke dann in die Bücherei zurückgebracht, um nach den Sommerferien wieder neu gepackt auf die Reise zu gehen.
Zum Abschluss wurde das japanische Erzähltheater Kamishibai aufgestellt und Inge Keuerleber erzählte die Geschichte von Axel Scheffler und Julia Donaldson „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“.

Die Gruppe aus Aich gibt den Rucksack zurück
Die Gruppe aus Aich gibt den Rucksack zurück
Silke Speidel liest uns eine Geschichte vor
Silke Speidel liest uns eine Geschichte vor
Das ist ja spannend ...
Das ist ja spannend ...
Inge Keuerleber erzählt eine Geschichte mit dem Erzähltheater Kamishibai
Inge Keuerleber erzählt eine Geschichte mit dem Erzähltheater Kamishibai

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung