Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Vorbereitungen für die Freilichttheater-Saison 2019 weit fortgeschritten

Bei den Proben: Auf einem Ball lernen sich Romeo (Johannes Scheufele) und Julia (Ronja Feldmaier) kennen und lieben.
Bei den Proben: Auf einem Ball lernen sich Romeo (Johannes Scheufele) und Julia (Ronja Feldmaier) kennen und lieben.

Wie weit die Vorbereitungen im Naturtheater Grötzingen für die anstehende Spielzeit fortgeschritten sind, lässt sich in diesen Tagen gut am Kulissenbau ablesen. Weithin sichtbar streckt sich ein neun Meter hoher Turm in die Höhe und überragt damit sogar die an sich schon imposante Zuschauerkuppel. Noch dominanter präsentiert sich dem Betrachter vom Zuschauerraum aus ein gewaltiger, zweigeschossiger Bau. Er wird sowohl als Schloss und Räuberburg dienen. Für die Entwürfe zeichnet sich in diesem Jahr Kathrin Younes verantwortlich, umgesetzt werden die Ideen von Mitgliedern des Vereins. Doch ist der Kulissenbau nur einer von vielen Bausteinen, an denen derzeit gearbeitet wird. Über 100 Kostüme müssen für die Eigenproduktionen des Naturtheaters, "Romeo und Julia" und "Ronja Räubertochter", entworfen, geschneidert und genäht werden. Heike Pautkin, die bereits seit vier Jahren Kostüme für den Verein entwirft, wechselte in diesem Jahr zum Kinderstück und verhilft nun ganzen Räuberbanden und zahlreichen Wesen des Mattiswaldes zu einem gelungenen Outfit. Schwierig gestaltete sich die Besetzung für das Kostümbild im Erwachsenenstück, doch hat sich die lange Suche für das Theater letztlich gelohnt: die in der Schweiz lebende Petra Hoksbergen, ehemalige Atelierleiterin von Rudolf (Mosi) Moshammer, freut sich auf die neue Herausforderung.
Seit Anfang April proben nun auch die Darsteller auf der Bühne. Immerhin 33 Spieler im Erwachsenen- und weitere 39 im Kinderstück sind es in diesem Jahr. Kein Wunder also, dass für größere Proben mehrmals in die Grötzinger Mehrzweckhalle ausgewichen werden musste. Dafür sei man der Stadt Aichtal sehr dankbar, betonen die Verantwortlichen. Denn erst in der geräumigen Halle hatten die Mimen aus "Romeo und Julia" ausreichend Platz für die Tanz-Choreographien unter der Leitung von Nadine Ehrenreich, für Bühnenkämpfe, Einzel- und Durchlauf-Proben unter der Regie von Jürgen Lingmann. Für die Außenproben müssen sich die Darsteller jetzt warm anziehen, denn auf der Bühne kann es bei den abendlichen Proben noch sehr kühl werden.
Auch Regisseur Lars Kajuiter freut sich, dass er mit seinen Spielern nun unter reellen Bedingungen proben kann. Für die Inszenierung von Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter" benötigt auch er viel Platz. Und je früher sich die Darsteller an die langen Wege und die Kulissen gewöhnten, desto besser, findet der junge Niederländer, der bereits für "Das Dschungelbuch" im vergangenen Jahr Regie führte. Für Kajuiter weist das Abenteuer der kleinen Ronja, die sich mit dem Jungen einer verfeindeten Räuberbande anfreundet, einige Parallelen zu "Romeo und Julia" auf. Ein Gedanke, der auch den Verein zu der Stückauswahl bewogen habe. Gleichwohl endet die schwedische Geschichte im Gegensatz zu Shakespeares Tragödie glücklich und ist nicht zuletzt dadurch auch für Kinder ab fünf Jahren durchaus empfehlenswert.
Kartenreservierungen für die Vorstellungen des Naturtheaters sind jederzeit über Reservix, alle Vorverkaufsstellen und die Theaterkasse möglich. Zusätzlich zu den Eigenproduktionen gastieren am 28. Juni Mathias Richling mit seinem neuen Programm "Richling und 2084", am 12. Juli die Musical Night und am 19. Juli das Theater Lindenhof mit "Der zerbrochne Krug" an der Freilichtbühne. Einen ersten Vorgeschmack präsentiert das Naturtheater beim Tag der offenen Tür am 26. Mai mit Probenausschnitten, der Garuda Falknerei und der Big Band "Al Dente".

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung