Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Neuer Platz für Vögel geschaffen

Mit Ausgleichsmaßnahmen für Umwelt- und Artenschutz begonnen
 
(wm) Interessierte Blicke ziehen die neu gepflanzten Hecken an dem Feldweg zwischen Aich, Rudolfshöhe und dem Gewerbegebiet Riedwiesen auf sich. Geschützt hinter sog. "Benjes Hecken" sollen die Pflanzen gedeihen und neuen Lebensraum für Vögel schaffen. Dies ist eine Ausgleichsmaßnahme für den Artenschutz des Bebauungsplans „Südliche Riedwiesen“.
Auf den Flächen des neuen Gewerbegebiets sind im Moment Äcker, zwei Gartenanlagen und eine Wiese. Um die Tier- und Pflanzenwelt angemessen zu schützen wurde über ein Jahr hinweg das Leben auf dem Gebiet beobachtet. Es wurde unter anderem erhoben, wie viele und welche Vögel dort nisten und wo sie brüten. Daraus wurde geschlossen wie der Ersatzlebensraum auszusehen hat, wenn die Südlichen Riedwiesen der Natur nicht mehr zur Verfügung stehen. Dieser Plan wird nun umgesetzt und entlang der Felder auf öffentlichen Flächen Hecken gepflanzt. Dort sollen die Goldammern, die im Moment im Baugebiet wohnen, eine neue Heimat finden. Außerdem werden im Altgrötzinger Tal blühende Felder angelegt, die für die Feldlerche als ergänzende Nahrungsgrundlage dienen.
Für den Umweltschutz wird der obere, humusreiche Oberboden des Bebauungslandes auf andere Äcker im Umland gebracht und im Aichtaler Stadtwald Waldrefugien angelegt, in denen die Natur sich selbst überlassen wird.

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung