Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Ein Stück heile Welt in Aichtal

Ringelnatter in Aich gesichtet
 
(tab) Sie gehört zu den seltenen Tieren undsteht auf der Roten Liste, weil ihr Lebensraum in Deutschland immer mehr bedroht ist. Sie darf deshalb weder gefangen noch getötet werden.
Umso schöner, das noch einige der Tiere ihr Zuhause in Aichtal haben. Die Rede ist von der Ringelnatter. Eine heimische Schlangenart, die in ganz Deutschland lebt und Regionen mit Wasserzugang bevorzugt, wenn sie sich nicht gerade den Waldrand oder eine feuchte Lichtung zum Sonnen sucht.
Gesichtet wurde die Ringelnatter in Aich.
Die ungiftige und ungefährliche Schlange kann bis zu 1,50 m lang werden. Charakteristisch sind die halbmondförmigen Flecken in weiß gelb oder orange am Kopf, denen sich noch zwei dunkle dahinter anschließen. Die Schlange selber variiert in den Farben rotbraun, oliv oder schwarz. Die Ringelnatter ernährt sich hauptsächlich von Amphibien, aber auch Fische, kleine Vögel, Mäuse und Eidechsen gehören auf ihren Speiseplan.
Sie selbst steht ebenfalls bei einigen Tieren auf der Nahrungsliste wie bei Raubvögeln, Katzen, Füchse oder Wiesel. Ihr größter Feind ist allerdings der Mensch, der ihren Lebensraum entweder verbaut oder extensiver landwirtschaftlich nutzt.
Fühlt sie sich bedroht stellt sie sich tot um ihre Feinde zu täuschen. dass kann sie so gut, dass manchmal sogar Blut aus ihrem Maul austritt. Wird sie festgehalten stößt sie eine übel riechende Flüssigkeit aus und kann in ganz seltenen Fällen auch zubeißen. Der Biss ist allerdings ungefährlich.

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung