Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Blutspender geehrt

Neun Spender für zusammen 265 Blutspenden geehrt

(wm) 10, 25 oder 75 Mal waren die geehrten Personen beim Blutspenden und bekamen nun am 19. November 2019 in gemütlicher Runde eine Ehrennadel und eine Urkunde durch Bürgermeister Lorenz Kruß überreicht. „Im Namen von der Stadt Aichtal und auch von mir privat: Vielen, vielen Dank“, begann er. Neben den Rettungsdiensten, die eine ganz tolle Arbeit machen würden, könne durch Blutspenden jeder selbst etwas tun. Durch Blutspenden kann Leben gerettet werden. Aus Dank wurden deshalb die neun Blutspender in ein Restaurant eingeladen. Daniel Schnell vom DRK Blutspendedienst lobte die Ehrung als exklusiv, denn es sei die höchste Wertigkeit im Raum Nürtingen, Kirchheim und Stuttgart zu finden. Auch die geehrten freuten sich über die Einladung und die Gespräche. So wurde überlegt, wie man mehr regelmäßige Spender anwerben könne. Schnell erklärte, dass etwa 10% der Spender in Baden-Württemberg Erstspender seien. Leider bliebe es meist bei einer Spende. Wenn man nicht innerhalb von vier Monaten erneut spenden würde, könne man nicht alle Bestandteile des Blutes nutzen. Wenn man nicht wisse, wo die nächste Blutspendenaktion stattfindet, könne man ganz bequem über die Blutspende App oder über www.blutspende.de danach schauen. Die beiden nächsten Termine in der Umgebung von Aichtal sind am 13.12.  in Sielmingen und am 30.12. in Plattenhart.

Man kam außerdem ins Gespräch über die Gründe für das Spenden. Der Eine kam über die Feuerwehr dazu, der andere durch die Bundeswehr und über die Schwester. Für Ursula Manov hatte Blutspenden lange keine Bedeutung, bis dann ihre Mutter ins Krankenhaus kam. „Man ist mehr darauf aufmerksam geworden, dass man es braucht“, erklärt sie. Sie freut sich über die Gespräche mit den anderen bei der Blutspende und über das Essen im Anschluss. Matthias Schupp erklärt, dass es für ihn wie ein Ölwechsel sei. Der Körper würde durch die Blutspende zur Zellteilung angeregt. Er macht es also für sich, aber auch für die Personen, denen er damit helfen kann. Erstspendern gibt er den Tipp nicht hinzusehen. Rüdiger Nemetz beruhigt: „Man braucht keine Angst haben, es sind ja viele Ärzte da.“

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum | Datenschutzerklärung