Stadt Aichtal

Seitenbereiche

Schriftgröße

Volltextsuche

Monatliches Einkommen durch die Kindertagespflege?

Wenn das Betreuungsangebot in der Krippe oder im Kindergarten nicht ausreicht, können Eltern auf Tageseltern zurückgreifen. In diesem Bereich werden auch bei uns im Aichtal weitere Betreuungspersonen gesucht.
Bei der Kindertagespflege gibt es drei Formen, bei denen die Kinder zwischen null und 14 Jahren betreut werden. Zum einen gibt es selbstständige Tagesmütter/–väter, die sich im eigenen Haus um die Kinder kümmern. Kinderfrauen/–männer betreuen im Haushalt der Herkunftsfamilie der Kinder und werden angestellt. Die dritte Form ist die Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen, die es aber in Aichtal nicht gibt. Den meisten Tagesmüttern gefällt, dass sie ihren Arbeitsplatz zuhause haben, um auch mehr Zeit mit der eigenen Familie verbringen zu können. Manche freuen sich auch über neue Spielkameraden für den eigenen Nachwuchs. Was aber alle gemeinsam haben, ist die Freude und der Spaß am Umgang mit Kindern.
Wie wird man zu einer Tagesmutter oder zu einem Tagesvater?
Zunächst führt man ein Vorgespräch mit der zuständigen Person im Tageselternverein. Für Aichtal ist dies Margot Schiffler. Sie ist Diplom Sozialpädagogin und kann offene Fragen beantworten, da sie bereits seit zehn Jahren tätig ist. Dann macht man die vorbereitende Qualifizierung, die 30 Unterrichtseinheiten umfasst und zweimal jährlich angeboten wird. Hier werden unterschiedliche Themen behandelt, wie rechtliche und finanzielle Grundlagen oder Sicherheitsaspekte in der Tagespflege. Parallel dazu kann man schon den obligatorischen Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder machen. Nach den 30 Unterrichtseinheiten bekommt man einen Rückmeldebogen, bei dem man eintragen kann, ob man weiterhin interessiert ist. Dann steht ein Hausbesuch auf dem Programm, bei dem Schiffler prüft, wo sich beispielsweise Gefahrenstellen im Haushalt befinden und sie gibt Tipps für die pädagogischen Belange. Auch wird geholfen die Pflegeerlaubnis beim Jugendamt zu beantragen und andere Unterlagen auszufüllen. Selbstverständlich wird auch ein erweitertes Führungszeugnis von allen im Haushalt lebenden Personen benötigt.
Die Betreuung durch Schiffler ist zu Beginn recht eng und intensiv. Später kommt sie einmal im Jahr vorbei oder wenn neue Betreuungsverträge geschlossen werden.
Die meisten Pflegeeltern tasten sich langsam an die Sache heran und betreuen erst einmal ein Kind, da nebenher noch ein zweiter Kurs mit 130 Unterrichtseinheiten besucht werden muss.
Wichtig ist auch, dass man während der Zeit der Betreuung nicht alleine gelassen wird. Deshalb gibt es einmal im Monat ein Treffen in der Mensa in Grötzingen, um sich unter sozialpädagogischer Anleitung auszutauschen und gemeinsam Probleme lösen zu können.
Was verdient man als Tageseltern?
Es gibt 5,50€ pro Betreuungsstunde und Kind. Man darf maximal fünf Kinder zur selben Zeit betreuen. Nach einem halben Jahr kann beim Landratsamt und bei der Stadt Aichtal die Übernahme zu je 50% der Kosten für die Sozialversicherung beantragt werden.
Was ist der Tageselternverein Kreis Esslingen e.V.?
Er arbeitet im Auftrag des Kreisjugendamtes Esslingen und ist aufgrund des Kooperationsvertrages zwischen der Stadt Aichtal und dem Tageselternverein für die Vermittlung, fachliche Beratung und Begleitung der Tagespflegeverhältnisse zuständig. Der Tageselternverein gliedert sich in vier Regionen: Esslingen, Fildern, Nürtingen und Kirchheim u. Teck. Aichtal gehört zum Bereich Fildern.
Die Ansprechpartnerin Margot Schiffler ist unter 0711 4692177-27 oder m.schiffler(@)tev-kreis-es.de zu erreichen.

Kontakt

Stadt Aichtal
Waldenbucher Straße 30
72631 Aichtal

Fon: 07127 5803-0
Fax: 07127 5803-60
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Rathaus

Montag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Start | Inhalt | Impressum